Wie arbeitet das fachliche Netzwerk bei Häuslicher Gewalt im Kanton Bern zusammen?

Im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen veranstaltet die Fachstelle Gewalt Bern ein Podiumsgespräch zum Thema Häusliche Gewalt mit Fachpersonen aus der Justiz, dem Kindes- und Erwachsenenschutz, der Opferhilfe und der Gewaltberatung:

Datum                   Dienstag, 3. Dezember 2019
Zeit                       19:30 Uhr
Ort                        City Pub Bern, Aarbergergasse 30, 3011 Bern
Fachpersonen
– Géraldine Kipfer, Staatsanwältin Region Emmental-Oberaargau
– Franziska Vögeli, Behördenmitglied Kindes- und Erwachsenenschutz Bern (KESB)
– Nicole Rubli Riveros, Fachberaterin Opferhilfe, Frauenhaus Thun-Berner Oberland
– Leena Hässig, Gewaltberaterin Fachstelle Gewalt Bern
– Christoph Lerch, Regierungsstatthalter Region Bern-Mittelland
– Bernhard Brunner, Kursleiter Lernprogramm gegen Gewalt in Ehe, Familie und Partnerschaft       Kanton Bern

Unsere Podiumsdiskussion richtet sich an alle Personen, die in ihrem Berufsalltag mit dem Thema Häusliche Gewalt konfrontiert sind oder sich für das Thema interessieren. Die involvierten Institutionen diskutieren das Vorgehen, die Arbeitsweise und die Zusammenarbeit bei Häuslicher Gewalt. Was bewährt sich? Wo sind Anpassungen nötig? Kann der Kanton Bern der Istanbul-Konvention gerecht werden?

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Fachpersonen Fragen zu stellen und eigene Erfahrungen aus dem Alltag einzubringen. Der Eintritt ist frei.